Marcus Wassenberg verlässt Rolls-Royce Power Systems

Ex-Senvion-CFO Marcus Wassenberg (gebürtig aus Grevenbroich) verlässt Rolls-Royce Power Systems überraschend. Sein Vertrag wurde gerade erst verlängert. CFO Marcus Wassenberg verlässt Rolls-Royce Power Systems (RRPS).

Wie das Unternehmen aus Friedrichshafen mitteilte, hat er „den Aufsichtsrat gebeten, ihn aus privaten Gründen mit Wirkung zum 15. April von seinem Vorstandsamt zu entbinden“. Sein Vertrag wurde erst im März bis 2022 verlängert. Marcus Wassenberg war seit 2015 Finanzchef bei den Friedrichshafenern. Er folgte damals auf Dieter Royal. Wassenberg leitete das Ressort Konzerndienstleistungen, unter anderem mit den Bereichen Controlling, Finanzen, IT-Anwendungen und Recht. Er hatte auch die Funktion als Arbeitsdirektor und Geschäftsführer der Rolls-Royce Power Systems-Tochter MTU inne.

Mehr: finance-magazin.de