This Day In History: 1939-08-24

Die Rheinbahn bezieht das gegenüber dem Hauptbahnhof befindliche Ludwig-Löwe-Haus als neues Domizil. Dieses Gebäude war eine der ersten Stahlbetonbauten Düsseldorfs.

Das Haus hatte sechs Stockwerke mit starken Betondecken. Einschließlich Umbau und Inneneinrichtung kostete das Gebäude 1,7 Millionen Reichsmark. In ihm befanden sich insgesamt 204 Räume. Die an der Fassade vorhandenen, den Namen Löwe symbolisierenden Steinskulpturen wurden während des Umbaus entfernt. Sie landeten mit anderem Bauschutt in einer ehemaligen Kiesgrube auf dem Gelände des Betriebshofes Heerdt. In den 80er Jahren wurden sie nach und nach bei Bauarbeiten wieder gefunden.

Quelle: Rheinbahn Unternehmensgeschichte